SCHEMATHERAPIE

 

Passen Sie sich übermäßig an Andere an, vermeiden Sie Ihr inneres Erleben oder kämpfen Sie dagegen an? Sind Sie sehr kritisch mit sich, treiben sich zu Höchstleistungen an oder kümmern sich übermäßig um Andere? Fühlen Sie sich häufig sehr verletzt, traurig, wütend oder ängstlich?

 

Wenn in der Kindheit und Jugend Ihre Bedürfnisse (z.B. sichere Bindung, Kontrolle, Selbstwert usw.) zu kurz gekommen sind, können sich sogenannte "Schemata" entwickeln. Wenn Sie z.B. früher zu wenig Sicherheit und Akzeptanz erfahren haben, sind Sie vielleicht überzeugt, sich nicht auf andere verlassen können oder nicht liebenswert zu sein.

 

In der Schematherapie können Sie lernen, diese Muster besser zu verstehen, sich anzunehmen, fröhliche und ausgelassene Gefühle häufiger zu erleben und Ihre gesunden, erwachsenen Fähigkeiten und Ressourcen zu stärken. Schematherapie >> therapie.de